Tarnovo Literary School
“ST. CYRIL AND ST. METHODIUS” UNIVERSITY OF VELIKO TARNOVO - UNIVERSITY PRESS

Der Mittelalterliche Text – Ein Problem unserer Zeit


Authors:
Kiril Kabakchiev “St. Cyril and St. Methodius” University of Veliko Tarnovo, Bulgaria

Pages: 66-86

Abstract:

Die vorliegende Arbeit analysiert die Interpretation eines Abschnitts der Camblaks Lobrede auf den Patriarchen Euthymius.Darin wird die Schlussfolgerung gezogen,dass im Kloster “Sw. Troica” (Die Heilige Dreifaltigkeit) Euthymius vorwiegend liturgische Bücher korrigiert,was Korrektur auch anderer Bücher bedeuten sollte. Zudem wird in einer anderen Textstelle betont, es seien auch traditionelle Texte übersetzt worden,wobei diese Formulierung nicht verdeutlicht,welche Bücher sie umfasst.Besonders schlecht motiviert ist die Behauptung, Euthymius hӓtte versucht, die bulgarische Sprache der griechischen zu nӓhern.Solche Angaben fehlen im Textabschnitt, es ist auch keine einzige Andeutung darauf zu finden.Besondere Aufmerksamkeit wird meiner These geschenkt, dass Angaben für die Übersetzung der Thora vorhanden sind.Laut der Meinung des Forschers fehlen derartige Angaben in der Lobrede, weil die Textanalysen keine solchen Angaben für die Thora-Bearbeitung machen. Um seine These zu behaupten, benutzt der Autor Angaben anderer Quellen,indem er die zweitwichtigste Quelle-den Skazanie von Constantin von Costenec ignoriert. Zum Schluss muss gesagt werden, dass der Autor nicht alle Angaben in ihrem Zusammenhang benutzt, deswegen mangelt es den angeführten Beweisen an Stellenwert.

Keywords:

reform, Torah, legislator

Download


379 downloads since 2.8.2020 г.
NA
  • © ST. CYRIL AND ST. METHODIUS UNIVERSITY OF VELIKO TARNOVO 2016 - 2023