Journal Proglas
“ST. CYRIL AND ST. METHODIUS” UNIVERSITY OF VELIKO TARNOVO - UNIVERSITY PRESS

Овеществяване на хронотопа в две обредни песни


Authors:
Svetla Dzhifterova

Pages: 97-112

Abstract:

Die Vergegenständlichung des Chronotops wird an zwei Ritusliedern aufgedeckt, in denen die Prüfung des heiratslustigen Burschen durch die von der Maid aufgetragenen „unmöglichen Aufgaben” dargestellt ist. In „Heiratsbedingungen der Hohen Griechin” hat der Anwärter auf die Braut einen Baum bzw. Reben inmitten der See (oder am Ufer) zu pflanzen, einen Sandseil zu winden, den Donau über Zarigrad (d.i. Konstantinopel / Istanbul) umzuleiten, einen Stern durch den Ring zu schießen – alles Aufgaben kosmologischer Natur, die eine enigmatische Struktur aufweisen. In „Des kranken Liebchens Verlangen” kodiert die Krankheit der Maid einen zeitweiligen, destruktiven Zustand des Weltalls beim Übergang vom einen Zyklus in den nächsten (vom Typus des Jahreswechsels), und die erwünschten Gaben beziehen sich auf wichtige kalendarische Momente (das Lamm ist Frühling, die Wassermelone ist Sommer, Weinrebe und Traube sind Herbst). Ihre aufeinander folgende Zustellung ist zugleich eine Eroberung der neuen Ordnung und eine kalendarische Reihenfolge in vusiellen Codes.

Keywords:


Download


707 downloads since 6.6.2017 г.
France / Cote D'Ivoire / United Kingdom / United States / Germany / Singapore / NA / Russian Federation / China / Sweden / Bulgaria / Poland / Ukraine
  • © ST. CYRIL AND ST. METHODIUS UNIVERSITY OF VELIKO TARNOVO 2016 - 2024