СПИСАНИЕ "ПРОГЛАС"
ВЕЛИКОТЪРНОВСКИ УНИВЕРСИТЕТ "СВ. СВ. КИРИЛ И МЕТОДИЙ" - УНИВЕРСИТЕТСКО ИЗДАТЕЛСТВО

Научно съобщение: Как “мързелът” ражда поезия


Автори:
Николай Димитров

Страници: 156-163

Резюме:

1906 erscheint P. Slaveikovs Gedichtsband “Ein Traum vom Glück”, der eine neue künstlerische Verwandlung des Poeten darstellt. Er umfasst 101 Miniaturen, von denen jede für sich selbständig, doch vor allem als Teil einer einheitlichen existentiellen und künstlerischen Konzeption aufzufassen ist. Die Miniatur “Wie wird wohl der morgige Tag sein?” könnte mit all ihrer künstlerischen Zwiespältigkeit auch als “innerer” Metatext gelesen werden, der einen Teil der Lesecoden der ganzen Sammlung offenbart. Als versetzte das Gedicht den Leser ins schöpferische Labor des lyrischen Subjekts, um ihm eine der interpretatorischen Perspektiven aufzudecken. Der Artikel behandelt die Geschichte des Gedichts, insbesondere die Art und Weise seines Auffassens, um nicht nur das Durchsetzen einer neuen Poetik des bulgarischen Modernismus Anfang des 20. Jhs., sondern auch das Bedürfnis nach einem adäquaten Einbau des kritischen Diskurses in den Prozess des Lesens und Auffassens ähnlicher modernistischer Gesten zu veranschaulichen.


Ключови думи:


Изтегляне


290 изтегляния от 6.6.2017 г.