СПИСАНИЕ "ПРОГЛАС"
ВЕЛИКОТЪРНОВСКИ УНИВЕРСИТЕТ "СВ. СВ. КИРИЛ И МЕТОДИЙ" - УНИВЕРСИТЕТСКО ИЗДАТЕЛСТВО

Дискурсивна география на идентичността


Автори:
Виолета Русева Великотърновски университет „Св. св. Кирил и Методий“, България

Страници: 128-146

Резюме:

Die diskursive Bezüglichkeit von europäischen Erkennungsmustern in französischen Reisebildern aus dem 19. Jh., einerseits, und kollektiven Selbstkonstruktionen des Bulgarischen in der einheimischen epistemischen Tradition, andererseits, lässt Wahrnehmungsraster herausarbeiten, welche die unterschiedliche Topografie immer desselben Territoriums erstellen. Auf die Exotik des Ostens eingestellt, übersieht der westliche Reisende die rege geistige Tätigkeit in den bulgarischen Städten des 19. Jahrhunderts. Die Erzählung des einheimischen, vom Geist der nationalen Wiedergeburt erfassten Menschen (ob des Chronisten oder der fiktionellen Gestalt) ermöglicht es wiederum, die Gemeinschaft sichtbar zu machen. Die gedachten, imaginären Landkarten entreissen das Bulgarische der diffusen Unbegrenztheit des Osmanischen Reiches und machen seine geistigen, kulturellen und religiösen Konturen historisch kenntlich.


Ключови думи:


Изтегляне


337 изтегляния от 6.6.2017 г.